Perfektion killt Ideen

by

Weißt du, dass Perfektion unsere Ideen killt?
Ich fang jetzt noch mal neu an und lass die Pippi raus!

Eigentlich wollte ich mit meinem Good Vibes Blog schon viel, viel früher starten. Aber da gibt es so eine kleine Annika in mir, die gehorsam rät, alles richtig zu machen und bis zur vollendeten Perfektion passiv zu verharren. Meiner Pippi Langstrumpf gefällt das gar nicht. Die will raus und jetzt endlich ihre Abenteuer starten.
Nun, was soll ich sagen: Pippi hat die Türe geöffnet und hüpft mit ihren Zöpfen jetzt einfach los.

Worauf vertrauen?

Sollten wir nicht sowohl im beruflichen, als auch im privaten Alltag doch viel mehr Pippi sein?

In ihrer kunterbunten Art stürzt sie sich, mit einer gehörigen Portion Vertrauen ausgestattet, in Abenteuer, die einer jungen Dame nicht entsprechen. Eigentlich. Eigentlich eckt sie auch bei vielen damit ziemlich an. Sie erfüllt nicht die Erwartungen ihres Umfeldes und zeigt sehr oft wagemutige Verhaltensmuster. Und eigentlich ist ihr das auch ziemlich egal.

Aber was macht sie dennoch so außergewöhnlich, auffällig und erfolgreich?
Und was kann man – über 70 Jahre später – 2017 noch immer von ihr lernen?
Speziell, wenn es darum geht, als Unternehmerin erfolgreich zu werden – wo können wir Parallelen ziehen? Welchen Rat können wir uns mit auf den Weg nehmen?

Wie bezwingt man ein Ungeheuer?

Pippi zögert nicht, sie macht einfach. Sie ist sowohl klug, als auch stark. Sie lässt sich auch nicht von irgendwelchen vermeintlichen Ungeheuern von ihrem Weg abbringen. Schon gar nicht lässt sie sich von Moralaposteln oder Erziehungsexperten ihr Abenteuer vermiesen.

Sie springt aus ihrer Komfortzone und bestreitet das Abenteuer. Spannend wird es immer dann, wenn sich Situationen einstellen, mit denen sie nicht rechnet. Da kann es dann schon mal brenzlig werden, dennoch findet Pippi einen Weg, wie sie sich aus der herausfordernden Lage rettet und, gestärkt mit neuem Wissen, letztendlich das Abenteuer bestreitet und ihre Aufgaben löst.

Hätte sie monatelang nur an Plänen gearbeitet und stundenlang mit Annika und Tommy ein Brainstorming über die beste Taktik gemacht, dann hätte sie wohl alle Abenteuer versäumt. Was hätte ihr die beste Abenteuer-Strategie genützt, wenn sie nicht losgezogen wäre und sich ins Abenteuer gestürzt hätte! Selbst wenn sie alle Weisheit der Welt schon in sich trägt, während des Abenteuers lernt sie immer noch Neues dazu!

Mit 3 Buchstaben: T U N

Und was hat das nun mit Perfektion, diesem Blog und dem Sterben von Ideen zu tun?
In meinem konkreten Fall gibt es eine lange Liste an Blogideen inklusive Überschriften und mehrere fertig geschriebene Blogartikel. Alle unveröffentlicht. In Wahrheit alle gestorben. R.I.P. tolle Idee! Warum? Weil die SEO-Strategie noch nicht perfekt war, weil ich ja noch gar nicht zu schreiben brauche, solange ich noch nicht genügend Follower habe und weil die anderen Blogger das wirklich perfekt und professionell machen. Bravo! Danke Annika! 😉

Aber jetzt ist Schluss mit Annika! Pippi hat die Zügel fest in der Hand und stürzt sich ins Abenteuer!

Den entscheidenden Sprung aus der Komfortzone hat die liebe Kathrin Sieder initiiert.
Über ihr Business „Sichtbar – WebseitenCoaching für Unternehmerinnen“ habe ich ein Skype-Coaching gebucht, in welchem wir erarbeitet haben, dass es weder an fachlicher Qualifikation, noch an Ideen und Strategien mangelt. Worüber ich schreiben will und was es dir an Nutzen bringt, das weiß ich ganz genau – also sollte ich die Welt da draußen vielleicht auch daran teilhaben lassen und einfach anfangen. 🙂 Deswegen geht mein heutiger #vollkommunikativpippiaward an Kathrin. Danke!

Kick die Perfektion, bevor sie deine Ideen killt!

Wenn wir ganz ehrlich zu uns sind: Wer legt die Messlatte des Perfekt-Seins? Strebst du auch oft nach 150%? Ist da nicht diese kleine Annika, die alles superperfektrichtig machen will?

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, wie dir dieser Beitrag gefallen hat und ob deine Annika auch manchmal die Zügel zu fest in der Hand hat.

Keine Lust mehr auf Annika? Mehr Erfolgs-Inspiration bekommst du hier:

[gravityform id=“2″ title=“false“ description=“false“]
4 Responses to "Perfektion killt Ideen"
  1. Liebe Tamara, nach dem Motto
    Sei Pippi und nicht Annika
    lebe ich auch seit einer ganzen Weile! Und es fühlt sich gut an!
    Freue mich bald mehr von dir zu lesen!
    Julia (zeitanker auf Insta)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*